Sorge

Care-Ethik/Care-Ethics

Care-Arbeit ist ein zentraler Teil allen Lebens, wird aber oft als unwichtig betrachtet, häufig von Personen mit geringem sozialem Ansehen übernommen und, (fast) unsichtbar, oft mit dem Ideal der Unauffälligkeit verrichtet. Ein großer Teil der Care-Arbeit ist weiblich geprägt bzw. wird von Frauen verrichtet. Dabei ist jeder Mensch auf Care angewiesen; was Care ausmacht und welche Formen von Care als wichtiger bewertet werden als andere, sind Fragen von hoher politischer Reichweite.

Pflichtenethik

Philosophiegeschichtlich ist pflichtenethisches Denken maßgeblich mit der Theoriebildung Immanuel Kants verbunden. Üblicherweise wird diese als Deontologie dem *Utilitarismus (von lat. utilitas "Nutzen", auch Konsequentialismus von lat. consequentia "Folge") gegenübergestellt. Auf der einen Seite führt die Orientierung an der Pflicht zu einer Beurteilung einer Handlung als in sich gut oder schlecht: Die Handlungsmotive sind damit zentral.